Azure ad connect herunterladen

Posted on 06/12/2020 in Uncategorized.

Den Download für Azure AD Connect finden Sie im Microsoft Download Center. Fehler beim Wiederherstellen des SQL-Verbindungstimeouts behoben. Sie werden aufgefordert, Anmeldeinformationen einzugeben, damit der Webanwendungsserver eine sichere Verbindung zum AD FS-Server herstellen kann. Diese Anmeldeinformationen müssen ein lokaler Administrator auf dem AD FS-Server sein. Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führt, dass miiserver.exe während eines Azure AD-Connectorexports abstürzt. Um eine Verbindung mit Ihrem Active Directory-Domänendienst herzustellen, benötigt Azure AD Connect den Gesamtstrukturnamen und die Anmeldeinformationen eines Kontos mit ausreichenden Berechtigungen. Dieser Build aktualisiert die nicht standardmäßigen Connectors (z. B. Generic LDAP Connector und Generic SQL Connector), die mit Azure AD Connect ausgeliefert werden. Weitere Informationen zu den entsprechenden Connectors finden Sie unter Version 1.1.911.0 im Versionsversionsverlauf für Connectorversionen. Schließlich müssen Sie die Datenbank löschen. Sie können dies tun, indem Sie Microsoft SQL Server Management Studio verwenden und eine Verbindung mit der SQL-Instanz herstellen. Suchen Sie die ADSync-Datenbank, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, und wählen Sie Löschen im Kontextmenü aus.

Klicken Sie dann auf OK, um sie zu löschen. Das Cmdlet Initialize-ADSyncDomainJoinedComputerSync verfügt jetzt über einen neuen optionalen Parameter namens AzureADDomain. Mit diesem Parameter können Sie angeben, welche verifizierte Domäne zum Konfigurieren des Dienstverbindungspunkts verwendet werden soll. Der Coveo Office 365-Sicherheitsanbieter, der vom SharePoint-Connector beim Indizieren von SharePoint Online-Inhalten benötigt wird, verwendet das Cmdlet Get-MsolGroupMember, um Benutzer und Gruppen aufzulisten, die Mitglieder einer bestimmten Office 365-Sicherheitsgruppe sind (siehe Get-MsolGroupMember). In diesem Fall müssen Sie das Windows Azure Active Directory-Modul auf Ihrem Coveo Master-Server installieren. Download hier: connect.microsoft.com/site1164/Downloads/DownloadDetails.aspx?DownloadID=53949 Geben Sie Anmeldeinformationen für die Verbindung mit Azure AD. Das konto, das Sie verwenden, muss ein globaler Administrator sein. Das Azure AD Connect Health-Portal zeigt Ansichten von Warnungen, Leistungsüberwachung und Nutzungsanalysen an. Die aka.ms/aadconnecthealth URL führt Sie zum Hauptblatt von Azure AD Connect Health. Sie können sich eine Klinge als Fenster vorstellen. Auf dem Hauptblatt sehen Sie Schnellstart, Dienste in Azure AD Connect Health und zusätzliche Konfigurationsoptionen. Sehen Sie sich den folgenden Screenshot und kurze Erläuterungen an, die dem Screenshot folgen.

Nachdem Sie die Agents bereitgestellt haben, identifiziert der Integritätsdienst automatisch die Dienste, die Azure AD Connect Health überwacht. Laden Sie die entsprechende Microsoft Online Services-Anmelde-Assistentversion für Ihr Betriebssystem herunter und installieren Sie sie (siehe Microsoft Online Services Sign-In Assistant for IT Professionals RTW). Wenn das Upgrade auf diese neue Version abgeschlossen ist, wird automatisch eine vollständige Synchronisierung und vollständiger Import für den Azure AD-Connector und eine vollständige Synchronisierung für den AD-Connector ausgelöst. Da dies je nach Größe Ihrer Azure AD Connect-Umgebung einige Zeit in Anspruch nehmen kann, stellen Sie sicher, dass Sie die erforderlichen Schritte unternommen haben, um dies zu unterstützen, oder halten Sie das Upgrade aus, bis Sie einen geeigneten Zeitpunkt dafür gefunden haben. Um sicherzustellen, dass sich der Client automatisch in der Intranetzone anmeldet, müssen Sie sicherstellen, dass die URL Teil der Intranetzone ist. Dadurch wird sichergestellt, dass der Computer, der der Domäne beigetreten ist, automatisch ein Kerberos-Ticket an Azure AD sendet, wenn er mit dem Unternehmensnetzwerk verbunden ist. Auf einem Computer mit den Gruppenrichtlinienverwaltungstools. Zuvor müssen Sie nach dem Aktualisieren der OU-Filterkonfiguration den vollständigen Import manuell ausführen, um sicherzustellen, dass vorhandene Objekte ordnungsgemäß in die Verzeichnissynchronisierung eingeschlossen/ausgeschlossen werden. Azure AD Connect löst jetzt automatisch den vollständigen Import während des nächsten Synchronisierungszyklus aus.

Darüber hinaus wird der vollständige Import nur auf die AD-Connectors angewendet, die von der Aktualisierung betroffen sind.

Comments are closed.